Update

Berlin-Mitte : Frau nach Fenstersturz verstorben

Die 23-jährige Frau, die bei einem Sturz aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses am 6. August 2014 schwer verletzt worden war, erlag am Montag in einem Krankenhaus ihren Verletzungen. Die Hintergründe sind weiter unklar.

von , und

Die Polizei und die Feuerwehr waren am 6. August gegen 21 Uhr in die Wassergasse gerufen worden, weil auf dem Vordach eines Wohnhauses eine junge Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen lag. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war die 23-Jährige aus bislang ungeklärten Gründen aus dem Fenster einer Wohnung im dritten Stock gestürzt. Sie hatte keine Kleidung an, als sie gefunden wurde.

Die 23-Jährige ist laut Polizei nicht in dem Haus in der Wassergasse gemeldet. Ein Zeuge gab an, einen lauten Streit gehört zu haben, bevor die Frau aus dem Fenster sprang - und zwar mehrere Meter weit. Gefunden wurde sie auf einem Vordach Die Polizei hat aber bisher keine Hinweise auf ein direktes Fremdverschulden. Dennoch hat eine Mordkommission die Ermittlungen übernommen. Es könne ja sein, dass sich die Frau bedroht fühlte und deshalb aus dem Fenster gesprungen sei, hieß es bei der Polizei. Die Frau konnte nicht vernommen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben