Berlin-Mitte : Fußgänger nach Verkehrsunfall gestorben

Ein Autofahrer hatte am Dienstag einen 76-jährigen Fußgänger bein Einparken übersehen und angefahren. Nun ist der Mann seinen Verletzungen erlegen.

BerlinNach einem Verkehrsunfall in der Oranienburger Straße ist ein 76-jähriger Mann in der Nacht in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Unfall bereits am Dienstag ereignet, als ein 66-jähriger Autofahrer rückwärts in eine Parklücke fahren wollte. Dabei übersah er den 76-Jährigen, der hinter ihm die Fahrbahn überqueren wollte. Der Fußgänger wurde auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt mehrere Knochenbrüche sowie eine Kopfverletzung. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar