Berlin-Mitte : Fußgänger schwer verletzt

In Mitte kam es am späten Freitagabend zu einem Verkehrsunfall: Schwankend lief ein 34-Jähriger auf die Fahrbahn, ein 23-jähriger Autofahrer erfasste ihn.

Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Mitte wurde ein Fußgänger am späten Freitagabend schwer verletzt.

Laut Aussage von Zeugen lief der 34-jährige Mann gegen 22.50 Uhr stark schwankend auf die Fahrbahn der Behrenstraße und wurde hierbei von dem Fahrzeug eines 23-jährigen Opel-Fahrers erfasst.

Der 34-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls erst gegen die Frontscheibe des Opels und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Er kam schwer verletzt zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Behrenstraße zwischen Glinka- und Wilhelmstraße für anderthalb Stunden gesperrt.

(tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben