Berlin-Mitte : Junge Frauen warfen Steine vom Dach eines Hauses

Aus Langeweile haben drei junge Frauen Steine vom Dach eines Hauses geworfen. Eine Mutter und ihre Tochter wurden nur knapp verfehlt.

von
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Großes Glück hatten eine Mutter und ihre Tochter am Samstagabend, als mehrere Steine unmittelbar neben ihnen auf dem Asphalt aufschlugen. Die 41-Jährige war mit ihrer zwölfjährigen Tochter in der Heinrich-Heine-Straße in Mitte unterwegs. Als die Frau nach oben sah und mehrere Personen auf dem Dach des angrenzenden Wohnhauses erblickte, alarmierte sie die Polizei. Beamte stellten bei der Überprüfung des Hauses vier junge Frauen fest, von denen drei im Alter von 16, 17 und 18 Jahren die Tat zugaben. Den Beamten gegenüber sagten sie, die Steine aus Langeweile und Abenteuerlust geworfen zu haben. Verletzen wollten sie niemanden. Nach einer Personalienfeststellung kamen alle wieder auf freien Fuß. Gegen sie wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben