Berlin-Mitte : Mann beleidigt Behinderte mit Naziparolen

Verbale Attacke: Ein Mann mittleren Alters hat eine junge Frau mit volksverhetzenden Parolen beleidigt - aufgrund ihrer Behinderung.

BerlinEin 45-jähriger Mann hat am Freitagabend in Mitte eine 18-Jährige mit Behinderung mit Naziparolen beschimpft und beleidigt. In Mitte in der Ackerstraße sprach der offenbar angetrunkene Mann die junge Frau an und fragte, ob sie behindert sei. Nachdem sie dies bejahte, legte er mit volksverhetzenden Parolen los, wie die Polizei mitteilte.

Die alarmierte Polizei nahm ihn in Gewahrsam, nach einer Personalfeststellung und Blutentnahme wurde der Mann aber wieder entlassen. Der Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. (saw)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben