Berlin-Mitte : Mann vertreibt Räuber mit Flaschenhieben - und wird leicht verletzt

Ein 36-Jähriger ist leicht verletzt worden, als er sich gegen einen bewaffneten Überfall in der Grunerstraße zur Wehr setzte. Die Räuber konnten nichts erbeuten, entkamen aber unerkannt.

von
Foto: dpa

Zwei Männer haben in der Nacht zum Montag einen 36-Jährigen in Berlin-Mitte bei einem Überfall leicht verletzt. Die Kriminellen sprachen ihr späteres Opfer in der Grunderstraße an und forderten Bargeld, wie die Polizei mitteilte. Der Mann widersetzte sich jedoch und es kam zu einem Handgemenge, in dem einer der Täter ein Messer zückte.

Im Gerangel schlug der Überfallene mit einer Flasche nach den Angreifern, bis diese schließlich ohne Beute in Richtung Karl-Liebknecht-Straße flohen. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten den 36-Jährigen in ein Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung einer Schnittverletzung an der rechten Hand und einer Kopfplatzwunde konnte er das Krankenhaus verlassen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben