Berlin-Mitte : Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Beim Spurwechsel stieß ein Motorradfahrer mit einem PKW zusammen und stürzte.

Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag bei einem Unfall in Mitte schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr er gegen 14.30 Uhr den Mühlendamm in Richtung Alexanderplatz. Einige Meter vor der Spandauer Straße soll der Kradfahrer mit seiner Maschine den Fahrstreifen gewechselt haben und dabei mit einem in gleicher Richtung auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Toyota eines 74-Jährigen zusammengestoßen sein. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu, Rettungssanitäter brachten ihn in eine Klinik. Ein auf dem Mittelstreifen geparkter Wagen wurde bei dem Unfall leicht beschädigt. Der Toyota-Fahrer und seine 72 Jahre alte Ehefrau blieben unverletzt. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme waren die beiden äußerst linken Fahrstreifen etwa eine halbe Stunde gesperrt. Tsp

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben