Berlin-Mitte : Pflastersteine auf die sächsische Landesvertretung

Ein Mann hat Montagabend Pflastersteine auf die sächsische Landesvertretung in der Brüderstraße geworfen, vier Scheiben wurden beschädigt. Der Steinewerfer entkam.

von
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Vier Fenster der sächsischen Landesvertretung in der Brüderstraße in Mitte sind am Montagabend durch Pflastersteinwürfe beschädigt worden.

Ein bislang unbekannter Täter hatte die sogenannten "Kleinpflastersteine" gegen 21.20 Uhr im Vorbeigehen auf das Gebäude geworfen. Hinterher rannte der Steinewerfer über die Sperlingsgasse davon, die Polizei konnte den Mann nicht mehr finden.

Die Polizei prüft einen möglichen Zusammenhang mit den fremdenfeindlichen Vorfällen in den sächsischen Orten Bautzen und Clausnitz. Ein Selbstbezichtigungsschreiben liegt laut Polizei derzeit nicht vor. Der Polizeiliche Staatsschutz wurde eingeschaltet.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben