Berlin-Mitte : Polizei sprengt verdächtigen Gegenstand am Brandenburger Tor

Auf dem Pariser Platz wurde am Donnerstagabend ein herrenloser Rucksack gefunden. Die Polizei sperrte den Bereich und sprengte den Rucksack. Der Inhalt entpuppte sich als harmlos.

Das Brandenburger Tor (Archivfoto)
Das Brandenburger Tor (Archivfoto)Foto: REUTERS

Auf dem Pariser Platz, zwischen Brandenburger Tor und US-Botschaft, wurde am Donnerstagabend um 20 Uhr ein herrenloser Rucksack entdeckt - der die Innenstadt kurzzeitig in Aufregung versetzte. Die Polizei sperrte den Bereich weiträumig bis zur Wilhelmstraße. Der Straßenverkehr war jedoch nicht beeinträchtigt. Kriminaltechniker der Polizei waren um 21 Uhr vor Ort. Sie sprengten den Rucksack, doch der Inhalt erwies sich als "unproblematisch und ungefährlich", wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Vermutlich habe eine Person am Abend den Rucksack dort vergessen. Die Sperrung ist seit 21.35 Uhr wieder aufgehoben.

saa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben