Berlin-Mitte : Polizisten angeln für Touristen

Einem Touristen war seine Videokamera in die Spree gefallen - da rief er die Polizei. Und die kam sogar extra mit einem Boot angefahren, fischte die Kamera aus dem Wasser und gab sie zurück.

Ein Boot der Wasserschutzpolizei auf der Spree.
Ein Boot der Wasserschutzpolizei auf der Spree.Foto: dpa

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk hat die Berliner Polizei am vierten Adventswochenende einem Touristen aus den USA beschert. Dem Mann war am Samstagnachmittag beim Kupfergraben in Mitte seine Videokamera in die Spree gefallen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Tourist suchte sich daraufhin im Internet die Nummer der Wasserschutzpolizei und rief an um zu fragen, ob sie helfen könne. Und sie konnte: Zwei Beamte im Boot machten einen kurzen Abstecher. Mit einem Kescher fischten sie die Kamera aus dem Wasser. Besonderes Glück für den Touristen: Die Kamera ist wasserdicht. Tsp

2 Kommentare

Neuester Kommentar