Berlin-Mitte : Räuber auf Moped attackieren Frauen in Wedding

Drei Fälle an einem Abend, immer waren es zwei Räuber auf einem Moped - in einem Fall waren sie erfolgreich.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

In Wedding ereigneten sich am Mittwochabend drei ähnliche Überfälle: Gegen 18.40 Uhr war eine 73-Jährige mit ihrem Mann auf dem Hauptweg einer Laubensiedlung an der Lüderitzstraße, Ecke Otawistraße unterwegs, als sich zwei Unbekannte auf einem Moped näherten. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, habe der Mitfahrer plötzlich der Frau die Handtasche entrissen und sie außerdem gestoßen. Die Frau fiel und musste mit Prellungen am Oberkörper und an den Armen in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute durch die Kleingartenanlage in Richtung Togostraße.

Kurz zuvor ereigneten sich zwei ähnliche Überfälle, bei denen die Täter aber keinen Erfolg hatten. Demnach versuchte ein Unbekannter um 18.30 Uhr in der Themsestraße einer 81-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Die Riemen rissen ab, die Tasche fiel zu Boden, doch der Täter flüchtete, ohne die Tasche mitzunehmen. Die Frau blieb unverletzt.

In einem weiteren Fall, der sich gegen 18.35 ereignet haben soll, wurde eine 56-Jährige in der Schwyzer Straße von zwei Tätern auf einem Moped angegriffen. Sie sollen versucht haben, ihr die Tasche zu entreißen, was ihnen aber nicht gelang. Die Frau stürzte und kam mit gebrochenem Arm ins Krankenhaus. Die Täter flüchteten in Richtung Winkelriedstraße. In allen drei Fällen ermittelt nun das Raubkommissariat. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar