Berlin-Mitte : Räuber in die Flucht geschlagen - wortwörtlich

Vier Männer wollten am Sonntagabend einen 25-Jährigen in der Panoramastraße überfallen - doch der wehrte sich schlagkräftig.

Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

In Mitte schlug am Sonntagabend ein Mann vier Räuber in die Flucht - im wahrsten Sinn des Wortes: Aus einer Gruppe von vier Personen kam in der Panoramastraße gegen 19.25 Uhr ein Mann auf den 25-Jährigen zu, bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe seiner Sachen. Aber der Angegriffene schlug dem Räuber stattdessen mit der Faust ins Gesicht und traf ihn offenbar sehr genau - der 25-Jährige selbst vermutet, er habe dem Räuber den Kiefer gebrochen. Daraufhin ergriff das Quartett die Flucht. Der Überfallene alarmierte die Polizei, die jetzt ermittelt. stb

6 Kommentare

Neuester Kommentar