Berlin-Mitte : Räuberduo lässt nach Überfall Tatwaffe zurück

Zwei Männer haben unter dem Vorwand Kaugummis kaufen zu wollen, einen Kiosk in Mitte betreten und anschließend eine Frau mit Messern bedroht.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Zwei Unbekannte haben am Mittwoch einen Kiosk in Mitte überfallen. Dabei bedrohten sie eine Frau mit Messern. Die Räuber konnten flüchten, eine der Tatwaffen blieb allerdings zurück.

Gegen 20 Uhr sollen zwei Männer einen Kiosk an der Brunnenstraße betreten haben. Zunächst sollen sie so getan haben, als würden sie eine Packung Kaugummis kaufen wollen. Als die Kioskverkäuferin daraufhin die Kasse öffnete, zückten beide Männer aber Messer und machten Stichbewegungen in ihre Richtung.

Die Räuber griffen das Geld aus der Kasse und flüchteten in Richtung Rosenthaler Platz. Alarmierte Polizisten konnten die Täter nicht mehr fassen.

Ein Messer wurde jedoch offenbar vergessen. Es lag nach dem Überfall noch auf dem Tresen. Die Polizei ermittelt. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar