Berlin-Mitte : Schwerer Verkehrsunfall unter Radfahrern

In Moabit ist ein 38-Jähriger mit seinem Fahrrad schwer gestürzt. Er war zuvor mit einem anderen Radfahrer zusammengestoßen.

Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Radfahrern wurde am Dienstagabend ein Mann in Moabit schwer verletzt. Gegen 20.15 Uhr fuhr ein 34-jähriger Fahrradfahrer auf der Perleberger Straße in Richtung Perleberger Brücke auf dem Radweg. An der Kreuzung Lehrter Straße gewährte ihm ein Bus, der in gleicher Richtung unterwegs war und nach rechts in die Lehrter Straße abbog, ordnungsgemäß die Vorfahrt. Ein 38-jähriger Radfahrer fuhr links an diesem Bus vorbei. Als der 38-Jährige sich wieder auf dem Radweg einordnete, stieß er mit dem Rad des 34-Jährigen zusammen. Bei dem Sturz zog sich der ältere Radfahrer schwere Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Ermittlungen übernahm der Verkehrsdienst der Direktion 3. (jkw)

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben