Berlin-Mitte : Security-Mann verfolgt mutmaßliche Souvenir-Diebe

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes verfolgte das Duo zu Fuß durch die Friedrichstraße. Die Polizei konnte bei ihrem Eintreffen einen der Männer festnehmen, den zweiten fanden Beamte wenig später in seiner Wohnung.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Polizeibeamte haben am Sonntagnachmittag in Mitte zwei Männer wegen räuberischen Diebstahls vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat das Duo gegen 18.45 Uhr einen Souvenirshop in der Straße Unter den Linden, griff sich mehrere T-Shirts und flüchtete damit in die Friedrichstraße. Eine Angestellte informierte den Sicherheitsdienstmitarbeiter eines gegenüberliegenden Geschäfts, der sofort die Verfolgung der beiden Diebe aufnahm.

In der Friedrichstraße holte er die beiden Männer ein, die daraufhin stehen blieben. Einer der Verfolgten drehte sich um und soll den 33-Jährigen laut Polizei mit einem Taschenmesser bedroht haben. Anschließend setzten die Täter ihre Flucht durch das Reichstagsufer bis zur Wilhelmstraße fort. Der Security-Mitarbeiter folgte den Männern mit ausreichendem Abstand und informierte die Polizei.

Den Beamten gelang es an der Kreuzung Unter den Linden Ecke Wilhelmstraße einen der mutmaßlichen Diebe festzunehmen. Der andere konnte zunächst fliehen. Im Rucksack dnes  Festgenommenen entdeckten die Polizisten die gestohlenen T-Shirts mit den Preisschildern des Souveniershops. Der 23-Jährige wurde deshalb der Kriminalpolizei der Direktion 3 übergeben.

Weitergehende Ermittlungen führten wenig später zum zweiten Verdächtigen. Mit einem Durchsuchungsbeschluss begaben sich Polizisten zu seiner Wohnung in der Zeughofstraße und trafen ihn dort an, so dass auch der 27-Jährige festgenommen und ebenfalls dem Fachkommissariat überstellt wurde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben