Berlin-Mitte : Überfall auf Discounter: Räuber scheitert an Kommunikation

Ein Unbekannter hat am Dienstag versucht, einen Supermarkt in der Badstraße überfallen.

Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein unbekannter Mann ist am späten Dienstagnachmittag ohne Beute aus einem Discounter in Berlin-Mitte geflüchtet. Um 18.55 Uhr betrat ein etwa 30 bis 35 Jahre alter Mann ein Geschäft in der Badstraße in Gesundbrunnen, warf seinen Rucksack auf den Verkaufstresen und bedeutete den zwei Angestellten mit wilder Zeichensprache, Geld hinein zu packen.

Die beiden 28 und 29 Jahre alten Frauen verstanden laut Polizeiangaben den Mann jedoch nicht, weswegen er mit einem Messer bewaffnet selbst hinter den Tresen stieg und dort wieder unverständlich gestikulierte. Eine der Frauen rannte derweil auf die Straße und rief nach Hilfe.

Der Unbekannte ließ schließlich von seinen Bemühungen ab und flüchtete erfolglos. Er hinterließ seinen Rucksack und das Messer. (TSP)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben