Berlin-Mitte und Adlershof : Zwei Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt

In den Stadtteilen Adlershof und Mitte wurden am Donnerstag bei Unfällen zwei Radfahrer schwer verletzt. Ein 51-Jähriger wurde von einem Auto erfasst, als er vermutlich bei Rot die Straße überquerte. Ein 49 Jahre alter Mann erlitt schwere Kopfverletzungen, als er die Kontrolle über sein Rad verlor und stürzte

Foto: dpa

Zwei Fahrradfahrer wurden bei Unfällen am Donnerstag schwer verletzt. In Berlin-Adlershof erfasste eine 43 Jahre alte Autofahrerin einen 48-jährigen Radler, als sie nach einer Rotphase bei Grün in den Kreuzungsbereich Adlergestell Ecke Weerthstraße stadteinwärts einfuhr. In diesem Moment überquerte der Radfahrer, vermutlich bei Rot, die Straße. Der Unfall ereignete sich um 15.15 Uhr.

Kontrolle über Rad verloren

Ein zweiter Radfahrer zog sich in Berlin-Mitte schwere Kopfverletzungen zu, als er die Kontrolle über sein Rad verlor und stürzte. Zu dem Unfall kam es gegen 18 Uhr, als ein 51 Jahre alter Autofahrer auf der Taubenstraße in Richtung Friedrichstraße fuhr und links in ein Parkhaus abbiegen wollte. Er stand mit seinem Fahrzeug auf der Spur des entgegenkommenden, 49-jährigen Radlers. Dieser erschrak und stürzte. (Tsp)

14 Kommentare

Neuester Kommentar