Berlin-Mitte : Vier Maskierte verprügeln 46-Jährigen

In einem Innenhof in der Köpenicker Straße wurde am Freitag ein 46-Jähriger verprügelt. Offenbar stammen die Täter aus der linksextremen Szene.

Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein 46-Jähriger wurde am Freitagmittag von drei maskierten Menschen verletzt, bei denen der Verdacht besteht, dass sie der linksradikalen Szene zuzuordnen sind. Wie die Polizei mitteilte, schlugen die drei Maskierten gegen 11.30 Uhr im Innenhof eines Hauses in der Köpenicker Straße in Mitte auf den Mann ein. Eine vierte Person, ebenfalls maskiert, soll den Hofeingang abgesichert haben. Der Angegriffene klopfte gegen die Hintertür eines Lokals, um auf sich aufmerksam zu machen. Als dort geöffnet wurde, flüchteten die vier in Richtung Adalbertstraße, der Verletzte wurde am Ort behandelt.

Die Angreifer sollen aufgrund ihrer Äußerungen und Kleidung der linksextremen Szene zuzuordnen sein. Aufgrund des vermuteten politischen Hintergrundes ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz. Tsp

               

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben