Berlin-Mitte : Vier Verletzte nach Wendemanöver am Großen Stern

Zwei Autos sind Sonnabendmorgen auf der Straße des 17. Juni zusammengestoßen. Ein Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

von
Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Zwei Autos sind am Samstagmorgen um 7.00 Uhr auf der Straße des 17. Juni in Tiergarten kollidiert, dabei wurden vier Menschen zum Teil schwer verletzt. Ein 41-jähriger Familienvater krachte mit seinem Fahrzeug in den Kleinwagen eines 72-Jährigen, als dieser beim Ausparken vom Straßenrand aus in Richtung Großer Stern wenden wollte. Der 41-Jährige, der Richtung Klopstockstraße unterwegs war, wurde von dem plötzlichen Wendemanöver vor ihm überrascht und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Der 72-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Familienvater zog sich eine Kopfverletzung zu, die ebenfalls in der Klinik behandelt werden musste. Auch seine 41-jährige Frau und sein siebenjähriger Sohn, die mit im Auto saßen, mussten wegen leichterer Verletzungen ärztlich untersucht werden.

Der Straßenabschnitt zwischen Klopstockstraße und Großer Stern war wegen der Aufräumarbeiten mehr als eine Stunde lang gesperrt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben