Berlin-Moabit : 25 Männer rauben Parkbesucher aus

Zwei Männer sind Donnerstagabend im Kleinen Tiergarten von einer großen Männergruppe ausgeraubt worden. Zunächst hatten die Täter nur einen Mann vorgeschickt.

Foto: dpa/Archiv

Im Kleinen Tiergarten sind am Donnerstagabend zwei Männer von gleich 25 Kriminellen überfallen worden. Nach Polizeiangaben liefen die 24 und 29 Jahre alten Opfer gegen 22.30 Uhr mit einer Einkaufstüte durch den Park, als ein Mann an die beiden herantrat.

Der Unbekannte versuchte, dem Duo seine Einkäufe zu rauben. Doch die Männer wehrten sich: Schließlich waren sie zu zweit und der Räuber allein. Allerdings hatte der Kriminelle noch reichlich Verstärkung in der Hinterhand: Plötzlich sollen rund 25 Männer zugunsten des Räubers in die Auseinandersetzung eingegriffen haben.

Derart in der Überzahl, schlugen und traten die Männer auf das Duo ein. Sie nahmen ihnen das Geld und ein Mobiltelefon ab; die Tüte mit den Einkäufen interessierte die Räuber nicht mehr. Die Überfallenen trugen Hautabschürfungen davon, der 29-Jährige klagte über Rückenschmerzen. Die Ermittlungen laufen.

Vor zehn Tagen hatte sich im Humboldthain ein ähnlicher Überfall ereignet: Ein 17-Jähriger hatte sich von einer Frau zu einer zehnköpfigen Männergruppe locken lassen, die den Jugendlichen dann gemeinsam überfielen. Allerdings konnte der 17-Jährige fliehen, bevor er ausgeraubt wurde.

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben