Berlin-Moabit : Mann bei Streit im Park lebensgefährlich verletzt

Am Mittwochmorgen gerieten zwei Männer im Kleinen Tiergarten in Streit - einer der Männer stach seinem Kontrahenten in die Brust. Das Opfer war kurzzeitig in Lebensgefahr.

von

Zeugen berichteten der Polizei, dass die beiden Männer gegen 9.40 Uhr im Kleinen Tiergarten an der Ecke Stromstraße/Alt-Moabit in Streit gerieten. Worum es bei dem Streit ging, ist unklar. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog einer der Männer eine Stichwaffe und stach seinem 36-jährigen Widersacher in die Brust. Dann floh der Täter über die Stromstraße in Richtung Lessingbrücke. Der 36-Jährige wurde so schwer verletzt, dass nach Angaben der Polizei zwischenzeitlich Lebensgefahr bestand. Mittlerweile habe sich der Zustand des Niedergestochenen aber stabilisiert, so die Polizei. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchter Tötung und sucht nach Zeugen, die die Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern beobachtet haben. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben