Berlin-Moabit : Mann mit Schlägen und Tritten schwer verletzt

Zwei Männer griffen am Samstag Abend in Moabit einen Mann an, sie traten auch noch auf ihn ein, als er bereits am Boden lag. Er konnte flüchten, hatte jedoch so schwere innere Verletzungen erlitten, dass er in ein Krankenhaus musste.

Zwei Unbekannte fügten einem Mann in Moabit am Samstag Abend schwere Verletzungen zu. Der 26-Jährige war nach eigenen Angaben gegen 19.30 Uhr im Friedrich-Krause-Ufer von zwei Männern angesprochen worden. Sie schlugen ihm mit der Faust ins Gesicht. Er stürzte zu Boden, die beiden Täter traten danach auf das am Boden liegende Opfer ein.

In einem günstigen Moment gelang es dem 26-Jährigen aufzustehen, sein Fahrrad zu greifen und davon zu fahren. Als die Schmerzen am Abend zunahmen, begab er sich in eine Klinik. Er wurde wegen innerer Verletzungen stationär aufgenommen, Lebensgefahr besteht nicht. (Polizei)

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben