Berlin-Moabit : Schwerer Unfall nach Schlägerei in Diskothek

Erst prügelten sich die Männer in und vor einer Diskothek in der West-City. Dann rasten sie mit dem Auto davon - und rammten Minuten später das Brückengeländer der Gotzkowskybrücke.

von
Totalschaden: Die Gotzkowskybrücke war stabiler als der BMW.
Totalschaden: Die Gotzkowskybrücke war stabiler als der BMW.Foto: dpa / Paul Zinken

In Moabit prallte heute früh ein BMW gegen das Brückengeländer der Gotzkowskybrücke. Mindestens drei der vier Insassen wurden hierbei verletzt und es entstand ein hoher Sachschaden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der BMW gegen 3.15 Uhr mit hoher Geschwindigkeit in der Franklinstraße unterwegs. In der Linkskurve zur Gotzkowskybrücke verlor der Fahrer dann offenbar die Kontrolle über das Auto, fuhr auf den Gehweg, zerstörte dort mehrere Poller und Verkehrszeichen, schleuderte dann über alle Fahrstreifen quer über die Brücke und prallte gegen das massive Brückengeländer. Zeugen berichteten, dass unmittelbar nach dem Unfall vier Männer aus dem Autowrack geklettert und davongelaufen waren. Drei 20-jährige Insassen konnten von der Polizei wenig später festgenommen werden. Sie wurden aufgrund ihrer Verletzungen zunächst in einem Krankenhaus behandelt und aufgrund weitergehender Ermittlungen dann zu einer Gefangenensammelstelle gebracht. Der vierte Insasse, von dem inzwischen bekannt ist, dass es sich um einen 19-Jährigen handelt, ist derzeit noch flüchtig. Zwei der 20-Jährigen hatten über 1 Promille Alkohol in der Atemluft. Die Ermittlungen dazu, wer das Auto zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalls gefahren hat, dauern an.

          Kurz zuvor gab es Zoff im "Maxxim"

Weiterhin wurde im Zuge der Ermittlungen bekannt, dass das Unfallfahrzeug einige Minuten zuvor an einer gefährlichen Körperverletzung vor der Diskothek "Maxxim" in der Joachimsthaler Straße in Charlottenburg beteiligt gewesen sein soll. Zeugen hatten angegeben, dass es zwischen den Insassen des BMW und mindestens einem Unbekannten zu einem Streit in und schließlich vor der Diskothek gekommen war, in Folge dessen, mit dem „BMW“ ein Mann angefahren worden sein soll. Der Angefahrene war zunächst auf der Fahrbahn liegen geblieben, dann jedoch mit anderen Männern in ein Taxi gestiegen und davongefahren. Auch der „BMW“ war davongerast und hatte wenig später den Verkehrsunfall in Moabit verursacht. Die Ermittlungen dauern an.

 

Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben