Berlin Neu-Hohenschönhausen : 15-Jähriger verübt Raub im Supermarkt

An der Kasse eines Supermarktes in Neu-Hohenschönhausen stellte sich ein 15-Jähriger an, um anschließend die Kassiererin zur Seite zu stoßen und das Geld aus der geöffneten Kasse zu entwenden. Zwar entkam der Täter mit der Beute, doch die Polizei konnte ihn identifizieren und festnehmen.

Ein 15-Jähriger wurde am Donnerstagabend von der Polizei festgenommen, nachdem er in einem Supermarkt in der Egon-Erwin-Kisch-Straße in Neu-Hohenschönhausen einen Raub verübt hatte. Kurz vor 18 Uhr stellte er sich mit einer Flasche Wasser an der Kasse an, stieß plötzlich die 26-jährige Kassiererin zur Seite, griff in die geöffnete Kasse und flüchtete mit dem erbeuteten Geld in Richtung S-Bahnhof Wartenberg, so die Polizei. Aufgrund der Zeugenaussagen und der anschließenden Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei den Tatverdächtigen identifizieren. Gegen 20.50 Uhr wurde er an seiner Wohnanschrift in der Wustrower Straße festgenommen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben