Berlin-Neu-Hohenschönhausen : 38-Jähriger auf offener Straße niedergestochen

Am Donnerstagabend gerieten zwei Männer in der Randowstraße in einen blutigen Streit: Einer der Beiden zückte ein Messer und stach seinen Kontrahenten nieder. Der Messerstecher wurde festgenommen.

von

Die beiden Männer im Alter von 30 und 38 Jahren waren sich gegen 23 Uhr auf dem Bürgersteig in der Randowstraße begegnet und in Streit geraten. Laut Polizei kannten sich die beiden Männer vom Sehen; die Ursache für den Streit ist aber noch unklar. Aus dem Disput wurde eine Rangelei, aus der Rangelei ein Gewaltverbrechen: Der 30-Jährige zog ein Messer und stach dem 38-Jährigen vier Mal in den Oberkörper. Der Verletzte musste von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht werden. Zwei Passantinnen sahen den 30-Jährigen, wie er nach der Tat das Messer wegsteckte und flüchtete. Er wurde noch in der Nacht zu Freitag von der Polizei festgenommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar