Berlin-Neu-Hohenschönhausen : Ermittlungen wegen Brandstiftung nach Kellerbrand

In der Nacht zum Mittwoch mussten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses wegen eines Brands im Keller das Haus verlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung.

von
Foto: dpa

Mit dem Schrecken davongekommen sind am frühen Mittwochmorgen die Bewohner eines sechsstöckigen Mehrfamilienhauses in Neu-Hohenschönhausen. Kurz nach Mitternacht hatte eine Anwohnerin in dem Haus in der Passower Straße Brandgeruch bemerkt. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr bekämpfte den Brandherd im Keller. Mehrere Kellerverschläge brannten vollständig aus. Die Bewohner des Hauses mussten zeitweise ihre Wohnungen verlassen. Sie wurden für die Dauer des Einsatzes in einem bereitgestellten Bus der Feuerwehr untergebracht. Verletzt wurde niemand, das Brandkommissariat hat Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben