Berlin-Neukölln : Der eine hält, der andere überholt - und fährt einen Passanten an

Ein Fußgänger ist in der Nacht zu Donnerstag beim Queren der Treptower Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Fußgänger war stark alkoholisiert.

von
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Ein 27 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in Neukölln schwer verletzt worden.

Der Mann wollte um 23.30 Uhr kurz vor der Kreuzung Werrastraße über die Treptower Straße. Nach jetzigem Kenntnisstand der Polizei bremste ein Transporter ab, um den Mann über die Straße zu lassen. Der Transporter war in Richtung Weigandufer unterwegs.

Hinter dem Transporter fuhr ein 19-Jähriger in einem Seat. Als der Transporter abbremste, soll der Seatfahrer ausgeschert sein, um den Transporter zu überholen. Mit dem Fußgänger hatte der Seatfahrer offenbar nicht gerechnet. Als der 27-Jährige hinter dem Transporter hervortrat, wurde er von dem Seat erfasst.

Der Fußgänger erlitt mehrere Knochenbrüche und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Eine Blutalkoholuntersuchung des Schwerverletzten ergab einen Wert von 3,58 Promille.

Autor

32 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben