Update

Berlin-Neukölln : Drei Verletzte nach Schüssen auf ein Lokal

In Berlin-Neukölln wurden in der Nacht zum Sonnabend aus einem Auto heraus Schüsse auf ein Lokal abgefeuert. Drei Männer wurden verletzt, einer von ihnen liegt mit einer Schussverletzung im Krankenhaus. Über die Täter ist bislang noch nichts bekannt.

Timo Kather

Gegen 0.30 Uhr eröffneten Unbekannte aus einem Auto das Feuer auf ein Lokal in der Emser Straße 98. Ob die Schüsse aus einem stehenden Auto oder im Vorbeifahren abgegeben wurden, ist nach Polizeiangaben noch unklar.

Die Projektile durchschlugen die Fensterfront des Lokals, auch die Seitenscheibe eines in der Nähe geparkten Autos ging zu Bruch. Drei Männer, die sich als Gäste im Lokal aufhielten, wurden verletzt. Ein 28-Jähriger erlitt eine Schussverletzung am Rücken, zwei weitere Männer im Alter von 32 und 38 Jahren trugen leichte Verletzungen durch zersplittertes Glas davon. Bislang ist noch unklar, ob die Männer gezielt beschossen wurden oder zufällig getroffen wurden.

Alle drei Männer kamen ins Krankenhaus. Dem Vernehmen nach sollen die Verletzten einer im Zusammenhang mit kriminellen Delikten polizeibekannten arabischen Großfamilie angehören. Die Mordkommission ermittelt. Die Beamten überprüfen dabei auch mögliche Zusammenhänge mit einem Vorfall, der sich bereits am 2. Mai in einem Lokal an der Neuköllner Hermannstraße ereignete. Dort hatte ein Unbekannter laut Polizei den Schankraum betreten und sofort auf einen Mitarbeiter des Lokals brutal eingeschlagen.

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben