Update

Berlin-Neukölln : Ehefrau niedergestochen - Mann festgenommen

Ein 49-Jähriger hat am Samstagabend seiner getrennt lebenden Ehefrau aufgelauert und sie mit einem Messer verletzt. Die 45-Jährige wurde notoperiert, befindet sich aber nicht mehr in Lebensgefahr.

von und
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Am Sonnabendabend hat ein 49-jähriger Mann seine von ihm getrennt lebende Ehefrau lebensgefährlich verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der Mann seiner 45-jährigen Frau gegen 22.40 Uhr im Selgenauser Weg in Rudow aufgelauert und mit einem Messer auf sie eingestochen. Danach konnte zunächst flüchten.

Die Frau war nach Angaben einer Polizeisprecherin in Begleitung von anderen Personen. Die hätten sofort Hilfe geholt. Die 45-Jährige wurde noch in der Nacht in einem Krankenhaus notoperiert. Nachdem ihr Zustand lange kritisch war, befand sie sich am Montagmittag außer Lebensgefahr. "Sie ist stabil", sagte eine Polizeisprecherin.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Am Mittwochabend konnte die Polizei den flüchtigen schließlich in Neukölln festnehmen.

 

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben