Berlin-Neukölln : Fünf Leichtverletzte nach Kellerbrand

In der Glasower Straße brannten in der Nacht zu Donnerstag zwei Kellerverschläge, fünf Anwohner kamen ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Foto: dpa

Die Feuerwehr wurde gegen 1.15 Uhr zu dem fünfstöckigen Mietshaus in der Glasower Straße gerufen: Zwei Kellerverschläge standen in Flammen, das Treppenhaus war völlig verraucht. Die Feuerwehr löschte den Brand und brachte fünf Anwohner im Alter zwischen 14 und 37 Jahren ins Krankenhaus: Verdacht auf Rauchgasvergiftung. 25 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wird eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen, ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben