Berlin-Neukölln : Fünf Leichtverletzte nach Kellerbrand

In der Glasower Straße brannten in der Nacht zu Donnerstag zwei Kellerverschläge, fünf Anwohner kamen ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

von
Foto: dpa

Die Feuerwehr wurde gegen 1.15 Uhr zu dem fünfstöckigen Mietshaus in der Glasower Straße gerufen: Zwei Kellerverschläge standen in Flammen, das Treppenhaus war völlig verraucht. Die Feuerwehr löschte den Brand und brachte fünf Anwohner im Alter zwischen 14 und 37 Jahren ins Krankenhaus: Verdacht auf Rauchgasvergiftung. 25 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wird eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen, ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar