Berlin-Neukölln : Fünf Verletzte bei Abbiegeunfall am Hermannplatz

Ein Linksabbiegerin achtete Freitagabend am Hermannplatz nicht auf den Gegenverkehr und stieß mit einem Auto zusammen, in dem eine Fahranfängerin, eine Schwangere und zwei Kinder saßen.

von
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa

Bei einem Verkehrsunfall am Hermannplatz in Neukölln hat es am Freitagabend fünf Leichtverletzte gegeben.

Gegen 19 Uhr wollte eine 34 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes von der Hermannstraße nach links in die Hasenheide abbiegen. Nach momentanem Kenntnisstand der Polizei leitete sie das Abbiegemanöver ein, ohne auf den Gegenverkehr zu achten.

Auf der Kreuzung kollidierte der Mercedes mit einem zweiten Mercedes, in dem vier Menschen saßen. Gelenkt wurde der Wagen von einer 18-Jährigen. Auf dem Beifahrersitz saß eine schwangere 31-Jährige, auf der Rückbank zwei Kinder im Alter von 9 und 12 Jahren. Die Fahrerin hatte die Kreuzung geradeaus in Richtung Hermannstraße überqueren wollen.

Bei dem Unfall brach sich die Unfallfahrerin ein Bein. Die 18-Jährige klagte über Schmerzen an der Halswirbelsäule. Beide kamen ins Krankenhaus. Die Schwangere und die beiden Kinder kamen zur Beobachtung ebenfalls in eine Klinik. Die Kreuzung war nach dem Unfall bis 21.30 Uhr gesperrt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben