Update

Berlin-Neukölln : Gasaustritt in der Warthestraße - Wohnhaus evakuiert

Großeinsatz für die Feuerwehr in Neukölln: In einem Haus in der Warthestraße strömte Gas aus. Ein Wohnhaus wurde evakuiert.

Foto: dpa

Montagvormittag wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Neuköllner Warthestraße gerufen - Bauarbeiter hatten sie alarmiert, weil sie Gas gerochen hatten. An dem Haus wurden laut der Polizei gerade Arbeiten an der Warmwasserleitung durchgeführt, es sei möglich, dass dabei eine Gasleitung beschädigt worden sei, sagte eine Sprecherin.

Als die Feuerwehr um 10.24 eintraf, wurde eine hohe Gaskonzentration gemessen und das Hinterhaus evakuiert. Kurz darauf räumten die Einsatzkräfte auch das Vorderhaus. Dort befindet sich eine Kita, die allerdings beim Eintreffen der Feuerwehr noch geschlossen war. Während des Einsatzes trafen dann Eltern, Kinder und Erzieher ein und wurden zu einem Feuerwehrauto geleitet, wo sie das Ende des Einsatzes gegen 12.30 Uhr abwarteten. Danach wurden die Sperrungen aufgehoben - auch die Warthestraße war in dieser Zeit teilweise in beiden Richtungen nicht zugänglich.

34 Feuerwehrleute waren an dem Einsatz beteiligt. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben