Berlin-Neukölln : In Disko angerempelt - da schlug und stach der Mann zu

Ein 29-Jähriger wird versehentlich abgerempelt und flippt aus: Er schlägt zu, zerschlägt das Bierglas und sticht auf einen 21-Jährigen ein.

Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa

Schüsse vor einer Diskothek in Schöneberg, Messerstiche in einer Diskothek in Rudow: Wie die Berliner Polizei mitteilte wurde in der Nacht zu Sonntag ein Mann nach einer Nichtigkeit attackiert und verletzt. Gegen 3.45 Uhr waren demnach ein 29-Jähriger und ein 21-Jähriger nach einer "versehentlichen Rempelei", so die Polizei, an der Bar in der Neuköllner Straße beim Getränkeholen in Streit geraten. "Trotz sofortiger Entschuldigung des jüngeren Mannes boxte der mutmaßliche Tatverdächtige diesem sofort mit der Faust auf das rechte Auge." Anschließend schlug er den oberen Teil seines Trinkglases am Tresen ab und führte ruckartige Stichbewegungen durch. Diese konnte der 21-Jährige jedoch abwehren und erlitt dabei leichte Schnittwunden am rechten Unterarm. Der 29-Jährige wurde vom Türsteher, bei dem Versuch die Diskothek zu verlassen, am Ausgang aufgehalten und den alarmierten Polizisten übergeben. Der Mann wurde nach einer Blutentnahme und einer erkennungsdienstlichen Behandlung aus dem Gewahrsam entlassen. Der 21-Jährige kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

46 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben