Update

Berlin-Neukölln : Kinderwagen brannte im Hausflur - fünf Verletzte

Bei einem Brand in einem Mietshaus in der Hermannstraße haben fünf Menschen am Montagabend eine Rauchgasvergiftung erlitten.

von und
Ein Rettungswagen in Berlin im Einsatz. (Symbolbild) Foto: picture-alliance/ ZB
Ein Rettungswagen in Berlin im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture-alliance/ ZB

Gegen 20.50 Uhr hatten Bewohner des Mietshauses in der Hermannstraße einen brennenden Kinderwagen im Hausflur bemerkt. Sie alarmierten die Feuerwehr und organisierten sich aus den umliegenden Geschäften mehrere Feuerlöscher. Damit löschten sie das Feuer.

Das Mietshaus war stark verraucht, als die Feuerwehr in der Hermannstraße eintraf. Fünf Bewohner hatten Rauchgasvergiftungen erlitten. Während drei Mieter an Ort und Stelle versorgt werden konnten, mussten eine 20-jährige Frau und ihre vier Monate alte Tochter ins Krankenhaus gebracht werden. Mutter und Kind durften die Klinik nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Die Hermannstraße war wegen des Feuers noch bis 22.40 Uhr zwischen Karlsgarten- und Flughafenstraße gesperrt. Das Brandkommissariat ermittelt. Noch ist nicht abschließend geklärt, ob der Kinderwagen mit Absicht in Brand gesetzt wurde.

Autoren

1 Kommentar

Neuester Kommentar