Berlin-Neukölln : Kinderwagen im Hausflur angezündet

Aufmerksame Hausbewohner haben in der Nacht zu Samstag gerade noch rechtzeitig die Feuerwehr gerufen. Als die Brandlöscher eintrafen, hatten die Flammen eines angezündeten Kinderwagens bereits auf das Treppengeländer übergegriffen.

von
Foto: dpa

In der Nacht zu Samstag ist in einem Neuköllner Hausflur ein Kinderwagen angezündet worden. Als Polizei und Feuerwehr nach einem Notruf gegen 0.30 Uhr bei dem Wohnhaus in der Siegfriedstraße eintrafen, hatten die Flammen bereits auf das Treppenhaus übergegriffen. Über Verletzte lagen der Polizei am Samstagmorgen noch keine Erkenntnisse vor.

Durch ähnliche Taten waren die schwersten Brände der vergangenen Jahren ausgelöst worden. Beim Brand in der Moabiter Ufnaustraße im Jahr 2005 mit neun Toten und dem in der Neuköllner Sonnenallee im Jahr 2011 mit drei Toten hatten Brandstifter Kinderwagen in Treppenhäusern angezündet.

Erst vor vier Wochen war in einem Hausflur in Prenzlauer Berg ein Kinderwagen angezündet worden. Auch hier riefen aufmerksame Mieter rechtzeitig die Feuerwehr.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar