Berlin-Neukölln : Kopfnuss und Volksverhetzung am Columbiadamm

Am Ausgang des Volksparkes Hasenheide ist es am Mittwochabend zu einem offensichtlich fremdenfeindlich motiviertem Übergriff gekommen. Ein Mann beschimpfte einen türkischstämmigen Mann und gab ihm eine Kopfnuss.

von
Foto: dpa

Ein Mann hat einen türkischstämmigen 26-Jährigen in Neukölln erst wüst beschimpft und dann mit einer Kopfnuss attackiert. Das Opfer des Angriffs war mit seiner Freundin auf dem Rückweg von einem Spaziergang in Volkspark Hasenheide, als ein offenbar alkoholisierter 27-Jähriger die beiden mit volksverhetzenden Parolen und Schimpfwörtern anpöbelte, wie die Polizei mitteilte.

Anschließend gab er dem anderen Mann ohne Vorwarnung eine Kopfnuss. Zeugen gingen dazwischen und hielten den Täter fest, bis die Polizei eintraf. Die ermittelt nun wegen Körperverletzung und Volksverhetzung. Der Attackierte wurde nur leicht verletzt.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar