Berlin-Neukölln/Kreuzberg : Diebischer Fahrradfahrer festgenommen

Mit dem Fahrrad ist ein Handtaschendieb am Mittwochnachmittag auf Beutezug gegangen. Nach vollbrachter Tat wurde er mitsamt Beute am Hohenstaufenplatz festgenommen.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Der Radler war einem Polizeibeamten außer Dienst um 15.30 Uhr in der Friedelstraße in Neukölln aufgefallen. Der Mann radelte im Schritttempo einer Frau hinterher, die ihr Fahrrad schob und dabei telefonierte. Dem Polizisten kam das seltsam vor; er alarmierte seine Kollegen.

In der Zwischenzeit war die telefonierende Frau stehen geblieben. Der verdächtige Radler ließ von ihr ab und radelte in die Hobrechtstraße weiter. Der Polizist außer Dienst blieb an ihm dran - und siehe da, plötzlich schlug der Verdächtige zu. Wieder hatte er sich eine Frau ausgesucht, die ihr Rad schob und dabei telefonierte. Ihre Handtasche befand sich im Fahrradkorb auf dem Gepäckträger. Der Radler beschleunigte, griff sich im Fahren die Handtasche aus dem Korb und wollte verschwinden.

In diese Moment traf die Polizeistreife ein. Der Handtaschendieb radelte direkt an ihnen vorbei, seine Beute hatte er noch in der Hand. Die Streife folgte dem Radler und stoppte ihn am Hohenstaufenplatz in Kreuzberg. Die Beamten durchsuchten den Verdächtigen - neben der Handtasche hatte der 30-Jährige auch noch ein Messer und eine kleine Dose mit Drogen dabei.

Die Bestohlene bekam ihre Handtasche mitsamt Inhalt zurück. Der Handtaschendieb wurde erkennungsdienstlich behandelt und dann dem zuständigen Polizeiabschnitt 54 in der Sonnenallee überstellt.

Autor

15 Kommentare

Neuester Kommentar