Berlin-Neukölln : Mann bei Prügelei in Rudow schwer verletzt

Am Ende eines Streits vor einer Diskothek musste ein 26-Jähriger in ein Krankenhaus gebracht werden. Er wird auf der Intensivstation behandelt.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

In Rudow wurde in der Nacht zu Sonntag ein Mann so schwer verprügelt, dass er auf der Intensivstation behandelt werden muss. Der Vorfall ereignete sich in der Neuköllner Straße vor der Top Disco. Dort hatte es den gesamten Abend über freien Eintritt gegeben. Zunächst hätten mehrere Personen einen 26-Jährigen beleidigt. Anschließend sei es zu einer Rangelei gekommen, dabei habe ein Mann den 26-Jährigen geschlagen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Freundin des Opfers beobachtete die Tat

Das Opfer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wird der Mann auf der Intensivstation behandelt. Die Freundin des Opfers beobachtete die Tag, zeigte sie an und half der Polizei, einen Tatverdächtigen zu identifizieren. Da dieser und auch das Opfer Deutsche waren, schließt die Polizei einen rassistischen Hintergrund aus. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich demnach um einen 32-jährigen Mann.

Immer wieder kommt es in Neukölln zu Gewalttaten, bei denen Menschen schwer verletzt werden. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei insgesamt 1.018 Fälle. Mehr Vorfälle wurden nur in den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg erfasst. Insgesamt geht die Zahl jedoch leicht zurück: 2014 waren es noch 1.047 Straften.

2 Kommentare

Neuester Kommentar