Berlin-Neukölln : Mann wirft Bierflasche auf Bus und bedroht Fahrer

Ein unbekannter Mann wollte am Montagabend unbedingt noch einen Bus der Linie 104 bekommen. Als der Busfahrer nicht wartete, rastete der Mann aus.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der Bus der Linie 104 fuhr gerade von der Haltestelle Wildenbruchstraße/Harzer Straße los, als ein Unbekannter am Montagabend gegen 18 Uhr unbedingt noch einsteigen wollte. Der 50-jährige Busfahrer hielt nicht an, daraufhin rastete der Unbekannte aus.

Er schlug mit der Hand so hart gegen die Scheibe der Bustür, dass diese splitterte. Danach warf er noch eine Bierflasche gegen den Bus. Der Busfahrer hielt an und öffnete die Tür. Der Unbekannte beschimpfte ihn und zog schließlich eine Metallkette aus der Jackentasche. Er wickelte sie um die Hand und bedrohte damit den Fahrer. Zeugen kamen dem Busfahrer zu Hilfe, daraufhin flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß. Der Busfahrer blieb unverletzt.

Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben