Berlin-Neukölln : Maskierte überfallen Spielothek

Ein 19-jähriger Angestellter wurde verletzt, als drei Unbekannte einen Laden in der Straße Hasenheide überfielen. Das Trio flüchtete unerkannt mit der Beute.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Bei einem Überfall in Neukölln wurde Dienstagfrüh ein Angestellter einer Spielothek verletzt. Als der 19-Jährige gegen 3.50 Uhr das Geschäft in der Straße Hasenheide schließen wollte, stürzten plötzlich zwei maskierte Männer auf ihn zu und brachten ihn mit Tritten und Schlägen zu Fall. Am Boden liegend wurde er mit Kabelbindern gefesselt. Im Anschluss kam ein weiterer maskierter Räuber in das Geschäft, der zusammen mit seinen Komplizen Geld aus den Kassen und den Automaten nahm.

Das Trio flüchtete nach der Tat mit der Beute in unbekannte Richtung. Dem Angestellten gelang es, selbst die Polizei zu alarmieren. Er klagte über Schmerzen an Kopf und Oberkörper und wollte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben