Berlin-Neukölln : Mordattacke auf 26-Jährigen

Völlig unklar sind die Hintergründe eines Mordanschlages in Berlin-Neukölln am Abend des Ostermontag.

Symbolbild Foto: dpa/Patrick Pleul
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Am Abend des Montag alarmierten Zeugen die Polizei nach Neukölln. Nach den derzeitigen Erkenntnissen des Präsidiums war ein 26-Jähriger gegen 19.30 Uhr in der Onckenstraße angegriffen und schwer verletzt worden. Der Mann schleppte sich zu seiner nahegelegenen Wohnung, wo Angehörige Feuerwehr und Polizei alarmierten. Die Rettungssanitäter der Feuerwehr brachten das Opfer mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus. Hier führten Ärzte eine Notoperation durch. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die 5. Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben