Berlin-Neukölln : Polizei erwischt linke Schmierer

Hammer + Sichel und Anarchiezeichen schmierten junge Männer nachts in Neukölln. Doch die Polizei nahm sie fest.

von
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Dank eines Anrufs bei der Polizei konnten Beamte in der Nacht zu Sonnabend drei junge Männer in Neukölln festnehmen. Kurz vor 2 Uhr sah der Zeuge wie zwei von drei Personen eine Hauswand in der Wildenbruchstraße besprühten und alarmierte die Polizei. Durch die Täterbeschreibungen entdeckten die Polizisten auf ihrer Anfahrt das Trio an der Wildenbruchbrücke und nahmen es fest. Bei der Inaugenscheinnahme der Hände der drei, konnten Anhaftungen in verschiedenen Farbtönen festgestellt werden, zudem wurde eine Farbdose sowie Handschuhe sichergestellt. In der Wildenbruchstraße sowie am Weigandufer entdeckten die Polizisten an den Hausfassaden Farbschmierereien mit politischem Inhalt, überwiegend das Anarchiezeichen und das Hammer+Sichel-Symbol. Farblich passend wurden später auch Schmierereien an der Hauswand eines Polizeiabschnitts in der Sonnenallee sowie an einem BVG-Wartehaus festgestellt. Alle drei im Alter von 16, 18 und 23 Jahren sind der Polizei bereits bekannt. Die jungen Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Polizeiliche Staatsschutz führt die weiteren Ermittlungen.

Autor

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben