Update

Berlin-Neukölln : Polizei setzt Belohnung bei Suche nach mutmaßlichen Vergewaltiger aus

Fatah Chinan soll eine Frau in Belrin-Neukölln vergewaltigt haben. Die Polizei bittet um Hinweise auf seinen Aufenthaltsort. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von bis zu 2000 Euro ausgelobt.

Die Polizei sucht nach Fatah Chinan.
Die Polizei sucht nach Fatah Chinan.Foto: Polizei Berlin

Die Polizei sucht den libyschen Staatsbürger Fatah Chinan. Der 33-Jährige soll am 9. Februar eine Frau in Neukölln unter massiver Gewaltanwendung vergewaltigt haben. Die Frau erlitt bei der Tat schwere Verletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, hat die Staatsanwaltschaft Berlin eine Belohnung von bis zu 2000 Euro ausgesetzt.

Die Kriminalpolizei fragt:

- Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort von Fatah Chinan machen?

- Wer kennt Fatah Chinan?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 - 913 402, per Telefax an die Rufnummer (030) 4664 - 913 499, per E-Mail an lka134@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Eine Videosequenz des Tatverdächtigen, können Sie hier ansehen. (Tsp)

Die Polizei sucht nach Fatah Chinan.
Die Polizei sucht nach Fatah Chinan.Foto: Polizei Berlin

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben