Berlin-Neukölln : Schlägerei vor Kneipe - Mann niedergestochen

Bei einer Schlägerei vor einer Kneipe in der Schudomastraße ist Dienstagabend ein Mann niedergestochen worden. Der Täter ist flüchtig.

von
Ein Rettungswagen in Berlin. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen in Berlin. (Symbolbild)Foto: picture alliance / Jochen Eckel

Bei einer Schlägerei in Neukölln ist am Dienstagabend ein 31-jähriger Mann mit einem Messer schwer verletzt worden. Der 31-Jährige war laut Polizei in einer Kneipe in der Schudomastraße, als gegen 20.10 Uhr eine Gruppe von mindestens fünf Männern vor dem Lokal auftauchte. Aus der Gruppe heraus wurde die Fensterscheibe der Kneipe eingeworfen.

Daraufhin gingen mehrere Kneipengäste nach draußen, um die Gruppe laut Polizei "zur Rede zu stellen." Auf das kurze Streitgespräch folgt eine Schlägerei, bei der auch ein Messer eingesetzt wurde. Der 31-Jährige wurde durch einen Stich in den Oberkörper verletzt. Außerdem erlitt er mehrere Knochenbrüche im Gesicht.

Der Messerstecher und seine Begleiter flüchteten nach der Auseinandersetzung in Richtung des Böhmischen Platzes. Der 31-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht und operiert. Über weitere Verletzte ist bei der Polizei nichts bekannt.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben