Berlin-Neukölln : Wegen Cannabis durchsucht, wegen Amphetaminen verhaftet

Durch den Tipp einer Anwohnerin konnten Polizisten am Samstagmorgen einen mutmaßlichen Drogendealer festnehmen. Die Beamten durchsuchten seine Wohnung nach Cannabis - und fanden über 800 Gramm Amphetamine.

von
Foto: dpa

Gegen 8.40 Uhr hatte eine Frau nach Angaben der Polizei einen Streifenwagen gestoppt. Sie erklärte den Polizisten, dass es in einem Haus in der Elsenstraße stark nach Cannabis rieche - die Beamten riefen Verstärkung und machten sich umgehend zu besagtem Haus auf. Tatsächlich fanden die Beamten eine Wohnung, aus der es penetrant nach Cannabis roch. Die Beamten klingelten an der Haustür. Als der 39-jährige Mieter die Tür öffnete, wurde der Cannabisduft noch intensiver.

Die Beamten betraten die Wohnung und wurden sofort fündig: Eine kleine Menge Cannabis lag offen auf dem Tisch. Doch den wirklich großen Fund machten die Beamten unter einem Kissen: Darunter lag laut Polizei ein Stoffbeutel mit mehr als 800 Gramm Amphetaminen, einer harten Droge mit aufputschender bzw. wach haltender Wirkung, die auch unter dem Namen "Speed" bekannt ist. Der 39-Jährige wurde festgenommen; er soll demnächst einem Haftrichter vorgeführt werden.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben