Berlin-Neukölln : Zeitungsladen überfallen

Am Freitagmorgen ist ein Kiosk im U-Bahnhof in Neukölln überfallen worden. Der Täter entkam mit dem Geld und versuchte noch, den Angestellten mit einem Messer zu verletzen.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Ein Unbekannter hat Freitag früh einen Zeitungsladen in Neukölln überfallen. Der Mann betrat kurz vor 6.30 Uhr das Geschäft auf dem U-Bahnhof Neukölln und verwickelte einen Angestellten in ein Gespräch. Plötzlich hielt der Mann ein Messer in der Hand, bedrohte den Mitarbeiter mit diesem und verlangte Geld.

Da der 20-Jährige die Herausgabe des Geldes verweigerte, stach der Räuber mit dem Messer in Richtung des Angestellten, der glücklicherweise nur gestreift und nicht verletzt wurde. Anschließend übergab der Angestellte das Geforderte und der Kriminelle flüchtete mit seiner Beute.

0 Kommentare

Neuester Kommentar