Berlin-Niederschöneweide : Müllraum brannte: Wohnhaus evakuiert

Glück für 50 Mieter: Aufmerksame Zivilfahnder der Polizei haben in der Nacht zum Montag einen Brand in einem Wohnhaus in Niederschöneweide entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Foto: dpa

Zivilfahnder des Polizeiabschnitts 65 sahen in Nacht von Sonntag auf Montag im Erdgeschoss eines Wohnhauses in Niederschöneweide einen Feuerschein und alarmierten gegen 1.30 Uhr die Feuerwehr. Diese löschte den Brand im Müllraum des viergeschossigen Hauses an der Spreestraße. Das Haus musste evakuiert werden, die 50 Bewohner wurden in einem Bus der Feuerwehr betreut. Zur Brandursache ist bislang nichts bekannt, wie die Polizei mitteilt. Die Ermittlungen hat ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben