Berlin-Niederschöneweide : Polizei sucht Zeugen für Fahrrad-Unfall

Ende April ereignete sich in Niederschöneweide ein Unfall, bei dem sich ein Fahrradfahrer schwere Verletzungen zuzog. Der beteiligte Autofahrer floh, Umstehende ignorierten die Bitte, einen Krankenwagen zu rufen. Jetzt sucht die Polizei nach weiteren Zeugen.

von
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

Er war am 27. April auf seinem Fahrrad auf einem Radweg in Niederschöneweide unterwegs - entgegen der Fahrtrichtung -, als er mit einem mattschwarzen Auto zusammenstieß, das aus der Ausfahrt eines Autohandels kam. Der 39-jährige Radfahrer stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen am Oberkörper zu. Der Autofahrer flüchtete.

Vom Gelände des Automarktes in der Köpenicker Landstraße sollen mehrere Personen zur Unfallstelle gekommen sein. Sie sollen die Bitte, einen Krankenwagen zu rufen, ignoriert haben. Der Radfahrer schleppte sich schließlich nach Hause und rief von dort einen Krankenwagen. Bei dem Zusammenstoß hatte er mehrere Brüche und Prellungen erlitten und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen für den Unfallhergang. Hinweise können unter der Telefonnummer 466 46 81 80 01 abgegeben werden.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben