Berlin-Niederschöneweide : Zigarette im Gesicht eines Jugendlichen ausgedrückt

Mehrere Täter haben am Montagabend nach einem Streit auf dem S-Bahnhof Schöneweide einen Jugendlichen mit einem Kopfstoß und einer glimmenden Zigarette verletzt.

von
Eine S-Bahn in Berlin.
Eine S-Bahn in Berlin.Foto: dpa

Der 15 Jahre alte Jugendliche und sein gleichaltriger Begleiter waren laut Bundespolizei um 20 Uhr im S-Bahnhof Schöneweide mit einer Gruppe von zwei bis vier Personen in Streit geraten. Aus der Gruppe heraus wurde den Jugendlichen Bier über den Kopf gegossen, dann erhielt der 15-Jährige einen Kopfstoß auf die Nase. Sein Begleiter wurde derweil von einem anderen Täter gewürgt. Schließlich drückte einer der Angreifer seine Zigarette im Gesicht des Jugendlichen aus, der zuvor schon den Kopfstoß bekommen hatte.

Nach dem Übergriff flüchteten die Täter. Sie konnten trotz sofortiger Suche nicht mehr gefunden werden. Der Teenager wurde ins Krankenhaus gebracht, wo seine Brandblase ärztlich versorgt wurde. Sein gleichaltriger Freund musste nicht behandelt werden. Beide sollen bald befragt werden, um eine Täterbeschreibung zu bekommen.

Bundespolizei sucht Zeugen

Die Bundespolizei sucht die Angreifer wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung. Zeugen werden um Mithilfe gebeten. Wer den Übergriff gesehen hat und sachdienliche Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, wird um einen Anruf bei der Bundespolizei unter 030-2977790 gebeten. Wie immer kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben