Berlin-Nikolassee : Betrunkener droht S-Bahnpassagieren mit Axt

Ein Obdachloser hat am Montagabend die Fahrgäste auf der S-Bahnlinie 7 mit einer Axt bedroht. Als sich der Volltrunkene zu einer Frau setzte, zog jemand die Notbremse.

von
Eine S-Bahn in Berlin.
Eine S-Bahn in Berlin.Foto: dpa

Der Mann - 43 Jahre alt, aus Polen stammend, mehrfach vorbestraft und in Berlin ohne festen Wohnsitz - saß gegen 19 Uhr in der S-Bahnlinie 7 in Richtung Potsdam. Laut Bundespolizei hatte er 2,6 Promille Alkohol im Atem. Während der Fahrt zog der Mann "ohne ersichtlichen Grund", wie die Bundespolizei mitteilte, eine Axt mit einem 40 Zentimeter langen Stiel aus seinem Gepäck. Er schwang die Axt bedrohlich hin und her und beschimpfte die anderen Menschen im Abteil.

"Als sich der Mann neben eine Reisende setzte und auf sie einredete, wurde es einem anderen Fahrgast zu gefährlich", sagte eine Bundespolizeisprecherin. Der Mann zog die Notbremse, die S-Bahn stoppte im Bahnhof Nikolassee.

Dort wurde der Axtmann von Beamten der Landes- und der Bundespolizei überwältigt und festgenommen. Die Waffe wurde beschlagnahmt. Verletzte gab es nicht.

Laut Bundespolizei saß der 43-Jährige bereits mehrfach im Gefängnis. Unter anderem wurde er wegen bewaffneten Diebstahls verurteilt. Der Mann wurde wegen Bedrohung mit einer Waffe angezeigt. Er kam später wieder auf freien Fuß.

Autor

29 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben